Sicherheit auf Reisen ist kein Luxus

von Timo Darr
zum Thema Travel Management

Sicherheit auf Geschäftsreisen ist für Reisende und Travel Manager ein zunehmend wichtiges Thema

„Erstens kommt es anders, und zweitens, als man denkt“. Dieses Sprichwort gewinnt in den letzten Monaten und Jahren immer mehr an Bedeutung vor allem für Geschäftsreisende. Egal, ob Zika-Virus, Smog in Singapur oder terroristische Akte, die mittlerweile auch in Gebieten anzutreffen sind, die bisher als sicher galten. Es gibt immer mehr nicht planbare Einflüsse, die den Ablauf einer Geschäftsreise massiv beeinträchtigen können. Die Umleitung eines Flugs aufgrund von Wetterbedingungen ist hier noch der unkritischste Fall.

Weiterlesen

Travel-Management - Controlling und Care

von Timo Darr
zum Thema Travel Management

Travel-Management - Controlling und Care

Geschäftsreisende sind auf Reisen zunehmend Belastungen und Stress ausgesetzt. Ein Teil davon ist vermeidbar, wenn die Reiseorganisation professionell geschieht und die Rahmenbedingungen seitens der Unternehmen hierfür geschaffen werden.

Auf den ersten Blick sorgen Jobs mit hoher Reisetätigkeit für neidische Blicke im persönlichen Umfeld. In der Realität jedoch nehmen Stress und Belastungen während einer Dienstreise konstant zu. Zu diesem Schluss kommt auch die jüngste Studie des Deutschen Reiseverbands „Chefsache Business Travel 2015“.

Weiterlesen

Distribution Cost Charge - LH fliegen wird ab Herbst teurer.

von Darr, Timo
zum Thema Travel Management

Zum 01.09. wird Reisen für Unternehmen mit den Gesellschaften der Lufthansa Gruppe erneut teurer - es sei denn, der Kunde entscheidet sich, das Ticket ausserhalb seiner etablierten Prozesse zu beschaffen. Die Ausnahme bilden Eurowings und Germanwings bzw. einzelne, vorgegebene Vertriebskanäle, wie z.B. die Webseiten der Airline oder der Ticketschalter am Flughafen. Distribution Cost Charge heisst das Zauberwort, das die Erlöse im Vertrieb steigern soll.

Der Carrier fühlt sich nach eigener Aussage als Erbringer der eigentlichen Leistung für den Kunden benachteiligt, was die Gewinnverteilung in der Wertschöpfungskette angeht. Sicher ist es nachvollziehbar, dass Kostentreiber - in diesem Fall für den Vertrieb der Leistung - auf den Verursacher umgelegt werden.

Weiterlesen